fbpx

Gitarre stimmen – mit Stimmgerät oder nach Gehör?

Ist es nicht besser, eine Gitarre nach Gehör stimmen zu können? Diese Frage wurde mir gerade gestellt und ich finde, dass hier zwei Dinge unterschwellig mitschwingen: zum einen der Wunsch nach einem guten Gehör, und zum anderen, dass das Stimmen mit Stimmgerät doch eigentlich eher wie Mogeln ist, und dass das eigentlich jeder kann.

Um diese Frage beantworten zu können, muss ich einmal ausholen.

Jedes Instrument wird auf bestimmte Töne gestimmt

Die Töne unterscheiden sich durch die Schnelligkeit der Schwingungen – ein hoher Ton schwingt sehr häufig pro Sekunde, ein tiefer Ton schwingt weniger häufig pro Sekunde.

Alleine dadurch, dass ein Wetterumschwung stattfindet oder die Art und Weise, wie eine Gitarre transportiert wird, kann es passieren, dass die Gitarre sich komplett verstimmt. Wenn wir uns dann hinsetzen und sie stimmen wollen, woher wissen wir denn, dass die A-Saite noch mit 110 Schwingungen pro Sekunde schwingt? Kann ja sein, dass sie nur noch mit 100 Schwingungen pro Sekunde schwingt oder mit 120.

Solange wir kein absolutes Gehör haben, brauchen wir eine Orientierung für’s Gitarre stimmen

Wir müssen sicherstellen, dass unser A auf der Gitarre 110 Mal pro Sekunde schwingt. Die Stimmung aller anderen Saiten können wir dann von dieser A-Saite ableiten.

Diese Orientierung bieten heutzutage Stimmgerät Apps oder analoge Stimmgeräte. Vielleicht kennt noch der ein oder andere die gute, alte Stimmgabel, die auch genau für diese Orientierung da ist. Man sieht oft bei Chören, dass der Chorleiter eine Stimmgabel dabei hat, mit der er sich den Orientierugston auf’s Ohr gibt und dann von diesem Ton ableiten kann, mit welchem Ton der Chor beginnt, zu singen. Auf Stimmgabeln steht übrigens auch immer die Schwingungszahl pro Sekunde und der Ton, der sich daraus ergibt. Wenn ihr einmal eine in die Hände bekommt, schaut mal nach.

Sobald wir uns die A-Saite sauber auf 110 Schwingungen pro Sekunde mit Hilfe eines Stimmgeräts oder einer Stimmgabel gestimmt haben, sind wir an dem Punkt, dass wir uns überlegen können: stimmen wir die Gitarre nach Gehör oder stimmen wir alle anderen Töne auch mit dem Stimmgerät? Und damit sind wir auch genau wieder an unserem Ausgangspunkt angekommen – der Frage, ob es besser ist, eine Gitarre mit Stimmgerät oder nach Gehör zu stimmen.

Meine Antwort darauf ist: wir sollten beides können und wir sollten beides tun. Stimmen wir unsere Gitarre mit dem Stimmgerät, führt das dazu, dass unser Gehör lernt, wie eine richtig gestimmte Gitarre zu klingen hat. Stimmen wir unsere Gitarre nach Gehör, trainieren wir, dass das Gehör sich daran erinnert, wie eine gut gestimmte Gitarre klingen soll. Beides richtig, beides wichtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.