fbpx

7 Gründe, warum Ihr Kind ein Musikinstrument lernen sollte

1. Verbesserung der Konzentration in der Schule

Ein Musikinstrument zu lernen kann eine sehr gute Ergänzung zur Schule sein. Viele aufmerksame Grundschullehrer gehen auf Eltern zu und raten zum Musikunterricht, vor allem für Kinder, die Konzentrationsprobleme in der Schule haben. Und es gibt noch 6 weitere gute Gründe, warum ihr Kind ein Musikinstrument lernen sollte:


2. Musikunterricht hilft, das Selbstvertrauen aufzubauen

Selbstvertrauen aufzubauen ist für Kinder sehr wichtig und regelmäßiger Musikunterricht kann dabei helfen. Wenn ihr Kind erkennt, dass es etwas gut kann, wie z.B. Gitarre spielen, wird es natürlicherweise selbstbewusster in seinen Fähigkeiten. Es gibt kein tolleres Gefühl, als ein schwieriges Stück zu spielen, und das ohne Fehler. Dieses neue Selbstvertrauen führt dazu, dass das Kind auch in anderen Lebensbereichen (z.B. in der Schule) etwas erreichen will.


3. Das Üben lehrt Geduld

Kinder wachsen heute in einer Welt auf, in der man alles sofort haben kann. Geduld ist fast schon ein Fremdwort geworden. Dabei ist Geduld eine Tugend, die starke Persönlichkeiten zu schätzen wissen, denn es erhöht die Frustrationstoleranz. Ein Instrument zu lernen, geschieht natürlich nicht über Nacht. Tägliches Üben muss sein, bis man ohne Fehler spielen kann, und das entwickelt Geduld. Die meisten Musiker gehen durch Jahre täglichen Übens und bewältigen dabei immer schwerer werdende Musikstücke.


4. Das Spielen eines Instruments fördert die Kreativität

Spätestens wenn es nur noch um gute Noten geht, verlieren viele Kinder den Bezug zu ihrer kreativen Seite, was sehr schade ist. Das Lernen eines Instruments, vor allem, wenn man das fortgeschrittene Level erreicht, kann diese verlorene Kreativität fördern.


5. Wiederholung verbessert das Gedächtnis

Musik und Gedächtnis gehen Hand in Hand. Durch Wiederholungen der Musikstücke oder bestimmter Übungen wird das Gedächtnis regelmäßig trainiert, bis man die Stücke auswendig kann.


6. Es entwickelt die Disziplin des Musikschülers

Einem Kind ein Instrument in die Hand zu geben, kann ein Schlüssel zur Disziplin sein. Ein Kind ist von Natur aus neugierig und findet Instrumente aufregend. Musik braucht Hingabe und tägliche Praxis. Sich eine bestimmte Menge an Zeit für das tägliche Üben einzuteilen, entwickelt die Disziplin beim Musikschüler und das Dranbleiben ist eine Lektion für sich selbst.


7. Es macht Spaß!

Last, but not least macht das Spielen eines Instruments Spaß! Die Kunst der Musik ist so tiefgründig und intensiv, dass sie mit einem Gefühl von großer Freude verbunden ist. Es kann den Spaßfaktor ins Leben zurück bringen und den normalen Schulalltag der Kinder aufpeppen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.